Unsere kleine Zwergwidder Hobbyzucht
In Freiburg im Breisgau in Baden - Württemberg
     Zurück zur Startseite
Tiernahrung online bestellen
Ginas Homepage      
Meine Zucht und Rassen
Meine Haltung und Pflege
Meine Zwergwidder
Babys & Abgabetiere
Verpaarungen
Neuigkeiten
Bildergalerie
Interessantes
Meine Dienstleistungen
Krankheiten und Behandlung
Kaninchen-Apotheke
Ernährung
Preise rund ums Kaninchen
***New Home***
Nachzuchten - Babygalerie
Allgemeines und Abgabeinfos
 
 
 
 
 

Preise rund um die Kaninchen

Hier erfahrt ihr ein paar Infos über die Preise um´s Kaninchen und die Abgabebedingungen

Bitte alles durch lesen wenn ihr euch für ein Tier von uns interessiert

Die Zucht der kleinen Schlappohren ist mein Hobby, ich betreibe keine gewerbliche Tierzucht, daher gebe ich meine Tiere nur von Privat zu Privat ab. Hin und wieder gibt es bei uns Nachwuchs den wir dann gern in liebevolle Hände vermitteln.

Abgabebedingungen

GRUNDSÄTZLICH :

Wenn Sie Interesse an unseren Kaninchen haben, schicken Sie uns eine email, dass Sie mit den Abgabebedingungen einverstanden sind und geben Sie bitte gleichzeitig Ihre Adresse und Telefonnummer an!

Meine Tiere sind werden nicht als Futtertiere (bzw. für selbst zum Verzehr) oder für Schlangenbesitzer oder ähnliches noch Experimenttiere abgegeben!!!

Ich gebe ungerne Tiere in Einzelhaltung ab, da solche Haltung in keinem Fall Kaninchenfreundlich sind!!! Ich gebe unsere Ninchen einzeln NUR ab, wenn sie zuhause bereits ein Kaninchen besitzen, um ihm Gesellschaft zu leisten, oder Sie wenn ihm später ein Kaninchen als Artgenossen schenken.


Kaninchen sind Rudeltiere und brauchen ihre Artgenossen! Kein Mensch der Welt kann einen Artgenossen ersetzen. Sie sollten mindestens zu zweit gehalten werden.

Bitte habt auch Verständnis dafür das ich von euch einige Infos (Haltung, Fütterung ect.) möchte, wenn ihr euch für ein oder mehrere Tiere aus meiner Zucht interessiert.


So setzt sich der Kaufpreis der Kaninchen zusammen

Preise richten sich nach Rasse des Kaninchens, wenn euch ein Tier interessiert einfach anfragen. Ja, meine Tiere kosten Geld, das scheint mir mehr als sinvoll, denn wenn "etwas" nichts kostet ist es auch vielen Menschen nichts Wert und zu dem bekommen meine Kaninchen alles was sie brauchen um ein Gerechtes Kaninchenleben zu führen!!!
Es steckt viel Arbeit dahinter, verbunden mit Trockenfutter,Frischfutter (Obst und Gemüse), Streu, Heu, Tier, Freigehege, Ställe.... was alles entsprechend teuer ist.

Unsere Kaninchen werden von klein auf liebevoll umsorgt. Wir beschäftigen uns intensiv mit ihnen, damit sie von Geburt an Vertrauen zum Menschen entwickeln können. Das Muttertier ist viel Zuwendung gewohnt, denn nur wenn sie stressfrei lebt, kann sie sich voll und ganz um ihren Wurf kümmern. Außerdem übernehmen die Jungtiere das Verhalten der Mutter und schauen sich auch ihr Verhalten uns gegenüber von ihr ab. Wir achten darauf das unsere Zuchttiere nicht scheu, schreckthaft oder gar beisfreudig sind.

Schon nach den ersten Lebenswochen kommen die Jungtiere mit ihrer Mutter tagsüber zum Austoben in unser Freigehege. Denn nur so können sie das Herz trainieren und Muskeln entwickeln und stärken um kräftige und gesunde Tiere zu werden und viele Erfahungen sammeln (buddeln, soziale Kontakte, unbekannte Geräusche, Reaktionen usw.) gerade jetzt, wo sie noch in der Prägephase sind.

Kaninchen haben zwar ein Kurzzeitgedächtnis, Erfahrungen zeigen aber, die sie in frühester Kindheit gemacht haben, prägen ihr gesamtes weiters Leben- deshalb ist diese Zeit im Alter bis zur 13. Lebenswoche von großer Bedeutung.

Wir möchten „besonders liebenswerte“ Kaninchen züchten, die ihre menschliche Bezugsperson nicht nur als Futtergeber sehen. Das heißt, ein Kaninchen welches gerne von selbst auf den Schoß springt, was gerne gestreichelt wird und ohne Scheu vor dem Menschen ein Familienmitglied werden kann.

Wir haben, um es von rein Züchterischer Seite zu betrachten, unsere Tiere bewusst nach Charakter, Farbschlägen und genetischen Voraussetzungen zusammengestellt. Letzteres um Zahnfehlstellungen und gesundheitliche Störungen zu vermeiden.

Unsere Zuchttiere wurden alle als Jungtiere von guten, ausgewählten Züchtern gekauft und mit viel Einsatz und Liebe großgezogen. Dazu wurden keine Kosten und Mühe gescheut.

Unsere kleinen sowie Elterntiere kennen von anfang an Frischfutter, das wir der Mama täglich zur verfügung stellen und die Babys in einem alter zwischen zwei und drei wochen mit dran knabbern, so lernen sie das Grünfutter langsam kennen, so das es keine grossen Probleme im neuen Heim geben wird. Dazu bekommen sie ab und an leckerchen und viele Kräuter (getrocknet und frisch).

Und- mal so gedacht- wie schnell kauft man sich mal eben eine Hose - ohne viel nachzudenken- der in Massen produziert wurde! Wie viel Arbeit steckt in jedem Jungtier und deren Umfeld! Und wie wertvoll ist so ein kleines Bündel Leben!

Unsere Zuchthäsinnen werden nur gedeckt, wenn sie gesund sind, eine Pause nach dem letzten Wurf hatten und auch willig sind.

Unsere nicht vermittelten Tiere bleiben bei uns und werden nicht in Zoohandlungen abgegeben, sondern warten hier auf ein passendes zuhause.

Unsere Tiere werden jährlich gegen RHD und Myxomathose geimpft, so wie gegen Darmlähmung was jedes neu eingezogene Kaninchen durch gehen muss um sich und andere Tiere nicht zu gefährden zusätzlich bekommen sie einmal im Jahr eine Wurm,-und Kokzidienkur.

Das heißt, wir geben Kaninchen nur in Hände, wo wir ein gutes Gefühl dabei haben, dass sie dort ein langes, schönes Leben erwartet. Kann der Käufer aus verständlichen Gründen das Tier nicht mehr halten, werden wir ein neues zu Hause mit dem Käufer finden.

Wie man sehen kann, steckt in allem hier viel Geld, liebe und Arbeit und daraus ergeben sich unsere Preise, wobei man nicht sagen kann das wir unsere Unkosten dadurch wieder rein bekommen, die Beträge gehen wieder in unsere Zucht ein.
Es kommen immer wieder Zusatz Ausgaben dazu wie Tierarztkosten wo wir auch kein Geld und Mühen scheuen das es allen hier gut geht sowie Spielzeug für unsere Hoppels (Knisterröhren, Kuschelbett, Bälle usw.)


Anzahlung:

Pro Tier nehme ich eine Anzahlung von 20€ entgegen - wenn der Käufer sich jedoch wieder um entscheidet werden diese 20€ einbehalten.
Die Anzahlung nehme ich ab der 2.-3.Lebenswoche entgegen, wenn zu 90% das Geschlecht fest steht. Wenn ihr aber nach dieser zeit abspringt und das Tier komplett von euch bezahlt wurde, wird das Geld NICHT zurück erstattet, da ich nun die weiteren Kosten trage für die weiter vermittlung des Tieres oder Tiere. Das gleiche gilt auch wenn ihr euch entscheidet ein Tier wo anderes zu kaufen.

Wenn das Tier noch bei mir erkrankt oder stirbt, wird die Anzahlung bzw.Kaufpreis zurück erstattet, oder ersatz geleistet. Ich behalte mir vor die Tiere solange bei mir zu halten bis sie wieder kern gesund sind, falls sie erkranken sollten.
Wenn Das Tier jedoch beim neuen Besitzer krank wird oder verstirbt, übernehme ich keine Haftung. Das gleiche auch wenn ihr euch umentscheidet ein anderes Tier zu nehmen, wird die Anzahlung/Ganzbetrag von uns nicht erstatte.

WICHTIG: Da ich ja keinen einfluss auf das Geschlecht der Babys habe, behalte ich mir vor das ich keine Häsinnen einzeln abgebe bei einem Rammler überschuss, sondern nur Pärchen weisse also Mädchen plus Männchen.
Z.b. Eine Häsin hat einen Wurf mir vier Böcken und zwei Häsinnen, so gebe ich diese nur Gesellschaft von einem meiner Rammler ab, Böcke dürfen auch alleine umziehen aber auch nur zur einem Partner. Wenn aber alle Böcke schon vermittelt sind und nur noch Häsinnen bei uns sitzen so gebe ich diese auch einzeln in Gesellschaft ab.

Ich behalte mir vor, Tiere die schon vermittelt wurden und sich am ende zu einem "Traumtier" mausern, das ich sie mir für die Zucht behalte und somit bei uns bleiben.

***!!! Ich bitte hierfür um Verständnis !!!***

Tiere die ich abgegeben habe, nehme ich nicht wieder zurück, da ich nicht weiss ob die Tiere sich noch in einem opitimalen gesunden Gesundheitszustand befinden. Da ich keine Gewerbliche Zucht betreibe, bin ich auf eine Rückgabe und den verbundenen Aufwand nicht eingestellt. Ich bitte dafür um Verständniss. Ihr könnte euch aber auch gerne an Gewerbliche Züchter wenden.
Wir sind hier bei keinem Versandhaus wo man die Tiere einfach zurück geben oder umtauschen kann.
Kaninchen sind LEBEWESEN die stress, angst und schmerzen empfinden und auch wirklich sehr leiden können.
Überlegt euch also wirklich genau ob so eine Fellnase zu euch passt.

Wir können auch keine 100% Garantie zu der Geschlechtsbestimmung geben.

************************************************

Da es sich um eine private Hobbyzucht handelt, und ich meiner Tiere VON PRIVAT ZU PRIVAT abgebe, kann ich keine, wie im Gewerbe übliche Gewährleistung geben


CD mit Bildern von eurem Kaninchen

Bei Abgabe eines Jungtieres, kann bei uns eine
BABY-TAGEBUCH-CD mit über 150 Fotos

von 0 Tagen bis 8 Wochen also Abgabe des Kaninchenbabys und seiner Familie,
für
5,- erstanden werden.
Mit vielen Eindrücken die, die ersten interessantesten Lebenswochen dokumentieren.

Dieser Betrag wandert in unsere Kaninchen Futterkasse!!!


Impfung:

Warum gegen RHD und Myxomatose impfen??!!

Beides sind Seuchen die häufig vorkommen und gegen die geimpft werden muss.
Eine Ansteckung hat zur Folge, dass das Tier in kurzer Zeit qualvoll stirbt und mit ihm, der restliche Bestand ungeimpfter Kaninchen. Heilungschancen sind gleich Null .

RHD: wird durch einen Virus ausgelöst. Die Übertragung kann durch den Zukauf neuer Tiere, Kontakt zu anderen Kaninchen, aber auch durch indirekten Kontakt- durch Kleidung, Futter und über die Luft (Tröpfcheninfektion) passieren. Schützen kann man nur durch eine jährliche Impfung gegen RHD.
Folgen durch RHD sind: plötzlich auftretender Tod ohne vorher erkennbarer Anzeichen. Beschrieben wird der Tod des erkrankten Tieres so: Aufschreien mit Erstickungskrämpfen, Austreten von blutigem Schaum aus den Nasenlöchern.
Empfohlen wird eine Jährliche Impfung gegen RHD.

Myxomatose: wird durch Mücken, Flöhe und Zecken verbreitet. Auch reine Hauskaninchen ohne Freilauf im Garten sind vor der Ansteckung mit dem Virus nicht geschützt. Auch durch Saft- und Grünfutter und durch Kontakt zu anderen Kaninchen. Besonders gefährdet sind Kaninchen in der Nähe von Wald- und Wiesen. Wildkaninchen übertragen das Virus direkt, oder das Kaninchen wird über Insekten oder Grünfutter angesteckt.
Empfohlen wird eine halbjährliche Impfung gegen Myxomatose.
Folgen durch Myxomatose sind: Anschwellen der Augenlieder, Bildung von gelblicher Flüssigkeit- später eitrig, Verkleben der Augenlieder.
Letztendlich schwillt das ganze Gesicht an, Geschwüre und Knoten entstellen das Kaninchen. Das erkrankte Tier stirbt nach 2 Wochen Todeskampf an völliger Entkräftung.


Kastration

Wenn euer kleiner Mann kastriert werden soll und ihr ihn später abholen könnt weil ihr im Urlaub, oder anderweitig verhindert seit, kann ich mich auch gern drum kümmern bei Kostenübernahme. Allerdings gebe ich meine Tiere im normalfall zwischen der 7.und 8.Lebenswoche ab, da eine kastration zu dem Zeitpunkt noch nicht möglich ist, da sie Hoden bis dahin noch nicht ausgebildet sind, deshalb müsst zum grossen Teil euch wohl selber drum kümmern.

Preise liegen ca.zwischen 30€ und 60€ pro Tier


Versand

Falls ihr das gewünschte Tier nicht abholen könnt, gibt es noch die möglichkeit mit einem speziellen Versand sie zu versenden (Tierexpress bzw eine Spedition). Der Versand ist erst zwischen der 10.und 12.Lebenswoche (je nach Wurfgrösse) möglich und am besten zu zweit. Ob ein oder zwei Tiere versendet werden, beträgt der
Preis immer zwischen 35€ und 50€ (Kommt auf die Größe des Kartons an)

So geht der Versand von statten: Der neue Besitzer beauftragt den Versand oder auf ausdrücklichen Wunsch des neuen Besitzeres beauftrage ich auch der Versand.
Die Abholung muss aber immer mit mir davor abgesprochen werden. Dabei kommen sie in einen Grossen Karton mit Einstreu und Heu, als Wasserzufuhr bekommen sie noch Äpfel, Möhren und Gurke rein. Das Tier/e werden mir zwischen 8 und 12Uhr abgeholt und wird dann bei dme neuen Besitzer zwischen 8 und 12Uhr wieder angeliefert. Der versand erfolgt also meist nach 24 Stunden. Andere Uhrzeiten sind natürlich auch möglich, aber nur nach Absprache.

WICHTIG: Der Tierversand versendet nur an folgenden Werktagen, Montag bis Mittwoch wenn kein Feiertag dazwischen liegt. Im Hochsommer wie im mtiefen Winter ist das versenden der Tiere nur unter bestimmten Temperaturen möglich, die man mit dem Tierversand davor absprechen muss.

So kann der Karton in etwa aussehen, in dem die kleinen dann versendet werden!!!!

Bei einem Versand berechne ich Zusätzlich noch einen Aufschlag von 3,00€ wegen den zusätzlichen Kosten des Kartons.

MITFAHRGELEGENHEIT

Das ist ne ganz tolle Sache, habe selber Tiere schon dadurch bekommen und auch mitgegeben, die Preise sind da sehr unterschiedlich, ziwschen 5€ und 30€, aber zum Grossenteil nehmen sie einen kleinen Betrag manchmal auch gar nichts aber ich gebe immer was so als kleines Dankeschön. Mein Sirius kam auch so und es hat prima geklappt.
www.Mitfahrgelegenheit.de
Der Vorteil ist es ist, sie kommen am gleichen Tag noch beim neuen Besitzer an und sind nicht die ganze Nacht unterwegs. Aber um dies muss sich der Käufter selber kümmern und übernimmt die Haftung. Ich kann gerne helfen eine Mitfahrgelegenheit zu organisieren (Telefonnummer oder email Adresse raus suchen), aber anrufen oder anschreiben müßt ihr selber.

RISIKO trägt immer der Käufer sobald die Tiere ihr altes zu Hause verlassen, ich werde jedoch absolut darauf achten, daß alles zur besten Zufriedenheit und auch selbstverständlich in erster Linie zum Wohle des Tieres geschieht.


 

Da es sich um eine private Hobbyzucht handelt, und ich meiner Tiere VON PRIVAT ZU PRIVAT abgebe kann ich keine, wie im Gewerbe übliche Gewährleistung geben.

 

 

Das Kopieren oder Übernehmen meiner Texte und Bilder jeglicher Art ist verboten.
Alle Texte meiner Homepage und der Infomappe wurden von mir verfasst und dürfen nur mit schrifttlicher Genehmigung inhaltlich übernommen werden. Alle Informationen sind Erfahrungen jahrelanger Zuchtpraxis und mühsam zusammengesuchte und recherchierte Ergebnisse. Bei Zuwiderhandlung werde ich es zu einer Anzeige bringen.

 

.

© Copyright 2006 - 2011 by Regina Reiß | Überarbeitet am 1.Juni 2016